Betreuung von Demenz-Erkrankten

Ein Freund ist ein Mensch, der dich an die Melodie deines Lebens erinnert, wenn du in Gefahr bist, sie zu vergessen. (Rolf Zerfaß)

Im Westphalenhof gibt es ein spezielles Konzept für die soziale Betreuung unserer Bewohner, die in den unterschiedlichen Stadien von Demenz betroffen sind. Abgestimmt auf das jeweilige Stadium der Erkrankung reagieren wir mit angepassten pflegerischen und betreuerischen Diensten. Maßstab dieses Dienstes ist immer die Steigerung des Wohlbefindens der Erkrankten.

Alltagsbegleitung

Alltagsbegleiter bieten auf den Wohnbereichen eine Vielzahl spezieller Einzel- und Gruppenangebote an. Sie zielen darauf ab, unsere Bewohner (wieder mehr) in das Alltagsleben zu integrieren und somit zur Steigerung der Lebensqualität beizutragen. Das Spektrum reicht von Spaziergängen über das Vorlesen der Zeitung bis zum gemeinsamen Kochen und vieles andere mehr.  Die zusätzlichen Betreuungskräfte kümmern sich um die Sorgen der Bewohner und geben ihnen Zuwendung. Pflegerische Tätigkeiten gehören nicht zu ihren Aufgaben.

Sprechen Sie uns an
Pflegedienstleitung

Ulrike Kahler

T05251/2008-18