Soziale Betreuung

Die soziale Betreuung wird durch die Mitarbeiter des gruppenübergreifenden Dienstes sichergestellt. Diese werden von Honorarkräften, z. B. Musik- und Ergotherapeuten unterstützt. Auch etwa 30 ehrenamtliche Helfer haben wir im Einsatz; diese wurden z. T. von uns für diese Aufgaben geschult.
 
Grundsätzlich ergibt sich bei der individuellen Befragung, welche Angebote der sozialen Betreuung erwünscht bzw. erforderlich sind. Dies kann regelmäßig im Tages- und Wochenablauf, aber auch im Jahreszeiten-Bedarf geschehen. Viele Möglichkeiten sind in der Einzelfallbetreuung wie auch in Gruppentherapie umsetzbar.
 

Regelmäßige Angebote

  • Gymnastik
  • Gedächtnistraining
  • Musiktherapie
  • Basteln
  • Spielrunden
  • Spaziergänge
  • Tiertherapie
  • Jahreszeitliche und andere Feste
  • Tägliche Gottesdienste
  • Kinoabende
  • Ausflüge
  • Einzelbetreuung

Alltagsbegleitung

Alltagsbegleiter bieten auf den Wohnbereichen eine Vielzahl spezieller Einzel- und Gruppenangebote an. Sie zielen darauf ab, unsere Bewohner (wieder mehr) in das Alltagsleben zu integrieren und somit zur Steigerung der Lebensqualität beizutragen. Das Spektrum reicht von Spaziergängen über das Vorlesen der Zeitung bis zum gemeinsamen Kochen und vieles andere mehr.  Die zusätzlichen Betreuungskräfte kümmern sich um die Sorgen der Bewohner und geben ihnen Zuwendung. Pflegerische Tätigkeiten gehören nicht zu ihren Aufgaben.

zurück

Sprechen Sie uns an
Leitung Sozialer Dienst

Annette Wolff-Kropp

T05251 /2008-0